BANalyzerInhaltZurückVor


ARP/RARP PCI

3 - [Reverse] Address Resolution Protocol

Bewegen Sie den Mauszeiger auf das gewünschte PCI-Feld und drücken Sie die linke Maus-Taste.

ARP und RARP sind Adress-Auflösungs-Protokolle. Ihre Anwendung ergibt sich aus der Tatsache, daß das IP-Protokoll mit logischen Endgeräte-Adressen (IP-Adressen) arbeitet.

"The world is a jungle in general, and the networking game contributes many animals." [RFC 826]

IP-Adressen werden üblicherweise vom Netzwerk-Administrator den einzelnen Endgeräten zugewiesen. Dies geschieht durch entsprechende Konfiguration des lokal zu ladenden IP-Treibers (z.B. über den "ifconfig"-Befehl unter UNIX).

Da die Data-Link-Technik (Ethernet, Token-Ring etc.) über MAC-Adressen kommuniziert und nicht unmittelbar mit IP-Adressen arbeiten kann, muß die von IP verwendete logische Endgeräte-Adresse des Kommunikations-Partners in dessen tatsächliche MAC-Adresse umgewandelt (=aufgelöst) werden.

Bei der weltweit ersten Implementation von IP auf UNIX-Rechnern (University of California, Berkeley, USA) wurde die Auslösung von IP-Adresse zu MAC-Adresse noch über die Tabelle "/etc/ethers" statisch vorgenommen. Mit zunehmender Zahl an Internet-Rechnern aber wurde es unmöglich, Hunderte oder Tausende MAC-Adressen in der /etc/ethers-Datei zu pflegen.

Die Lösung nun war das ARP/RARP-Protokoll.

1. ARP

Gesucht wird die MAC-Adresse eines anderen Rechners:

Will ein Rechner einen IP-Partner rufen und nur dessen IP-Adresse ist bekannt, so wird ein ARP-Ruf (ARP Request) per MAC-Broadcast an alle Stationen des LANs gesendet; damit wird die LAN-Station, welche die gewünschte IP-Adresse besitzt, aufgefordert, ihre MAC-Adresse zurück zu geben (ARP Reply).

2. RARP

Gesucht wird die IP-Adresse des eigenen Rechners:

Wird die IP-Adresse nicht lokal gehalten (z.B. bei Diskless Workstations), so wird über RARP (oder BOOTP) die eigenen IP-Adresse bei einem RARP-Server (oder BOOTP-Server) angefragt (RARP Request), der anhand der MAC-Adresse des anrufenden Rechners mit dessen IP-Adresse antwortet (RARP Reply).

Literatur/Quellen:

ARP/RARP


BANalyzerInhaltZurückVor